Der Feer-Plan von 1788


Der Dorfplan von 1788  (gezeichnet von Johannes Feer)

Infolge eines Streites zwischen Weisslingen und Theilingen um den Standort des Schützenhauses beauftragte die Regierung Ingenieur Joh. Feer im Februar 1788 einen Dorfplan anzufertigen. Er nahm das Gelände von der Mühle bis nach Theilingen auf. Weisslingen und Theilingen hatten die Kosten für den Augenschein und den Plan hälftig zu übernehmen. Der Standort des Schützenhauses wurde zwar 1789 Theilingen zugesprochen, doch führten weitere Appellationen, Trölereien, ungünstiger Baugrund, Geldmangel und die politischen Wirren um die Jahrhundertwende schliesslich dazu, dass Schützenhaus und Schützenplatz in Weisslingen im flacheren Teil der Schützengasse im Bereich der Abzweigung des Schulhauswegs erstellt wurden. Der Plan weist ein Format von 112 x 39.5 cm auf und befindet sich heute im Staatsarchiv Zürich.